26 - Ruhe bewahren

... trotz heftiger Rückschläge und Tiefpunkt

 

In dieser Zeit werden wir extrem stark herausgefordert. Alte Themen und alte Wunden brechen mit einer Intensität auf, die zum Teil unaushaltbar scheint. Mehr denn je geht es darum, genau jetzt die Wahrheit zu erkennen, alle inneren Widerstände aufzugeben, es anzunehmen und zu akzeptieren, um sich mit sich selbst und den Umständen zu versöhnen.

Was bedeutet Demut?

 

Der Begriff "Demut" wir sehr oft falsch interpretiert. Es hat nichts damit zu tun, jemanden oder sich selbst zu demütigen, also sich selbst oder jemanden zu verletzen und zu "brechen". Vielmehr hat es damit zu tun, eine Illusion loszulassen und zu erkennen, um was es wirklich geht und es dann zu akzeptieren und anzunehmen, wie es nun mal ist. Das bedeutet nicht, dass man das gut findet. Es ist praktisch eine Läuterung, in der man seinen eigenen Anteil an der Situation erkennt. Dabei ist es wichtig, diesen eigenen Anteil nicht zu bewerten, sondern einfach zu sehen, um sich dem ganz bewusst zuzuwenden und zu stellen. Damit heilst du dein Inneres.

 

Wie schaffst du es, Ruhe zu bewahren?

 

Gar nicht so einfach, wenn es sich wie ein Schlag ins Gesicht oder die Magengrube anfühlt. Du fühlst dich ausgeliefert und handlungsunfähig und fällst zurück in deine Egostruktur, die immer darauf aus ist, etwas zu bekommen, um dein Gefühl von innerer Leere und Mangel auszugleichen. Aber du kannst aus dieser Position noch so sehr wollen, fordern, hoffen, erbitten, .... Nichts und niemand wird dir in diesem Moment den Gefallen tun und dich mit Liebe, Wertschätzung und Anerkennung überhäufen, solange du es nicht selbst tust.

 

Zentriere dich durch bewusste Atmung

 

In Stresssituationen neigen wir dazu, viel zu kurz und zu flach zu atmen. Das bedeutet, dass unser Körper nicht genügend mit Sauerstoff versorgt wird. Man fühlt sich erschöpft und matt. Wie im Nebel. Der Antrieb fehlt. Tatsächlich ist es schwierig, aus mangelndem Antrieb heraus zu handeln. Darum empfehle ich dir, bewusstes Atmen als Routine in deinen Alltag zu integrieren. Das kann vorbeugend wirken oder dir helfen, dich schneller wieder daran zu erinnern, es zu tun. Wenn du die Möglichkeit hast, gehe nach draußen. Die Natur wirkt wie eine Kur, die du dir immer wieder selbst verordnen kannst. Aber auch drinnen ist bewusste Atmung sehr effektiv.

 

4-7-8 Atmung

 

Die 4-7-8 Atmung nach Dr. Andrew Weil ist eine hervorragende Methode, um sich selbst in Ausnahmesituationen, in denen man aus seiner Mitte fällt, wieder zu zentrieren. Probiere es aus, wenn du dich in Stress, Angst, Zweifeln, Traurigkeit, Schlaflosigkeit oder Grübeleien gefangen fühlst. Oder lass es zu einem täglichen Ritual werden. Lege dabei deine Zungenspitze oberhalb hinter deine Schneidezähne und behalte sie während der gesamten Übung dort. Atme jetzt auf 4 Zähler stark durch die Nase ein. Fülle dabei deine Lungen komplett auf und weite deinen Brustkorb und deinen Bauch aus, um den Sauerstoff überall hinströmen zu lassen. Halte jetzt die Luft auf 7 Zähler an. Atme jetzt auf 8 Zähler durch den Mund, mit der Zungenspitze hinter den Zähnen, geräuschvoll und vollständig aus. Dabei entsteht ein schnalzendes Greräusch, wenn die Luft an der Zunge entlang strömt. Mach dich dabei richtig leer. So stellst du sicher, dass verbrauchte Luft vollständig ausgestoßen wird, um beim nächsten Einatmen noch mehr Sauerstoff aufnehmen zu können. Damit gibst du deinem Körper die Möglichkeit, deine Zellen optimal mit Sauerstoff zu versorgen. Aus meiner Erfahrung wirkt das sehr beruhigend und öffnet den Blick wieder für das Wesentliche. Diese Übung kannst du so oft, wie dir danach ist, wiederholen. 5x, 10x oder auch mehrere Sätze wie 3x5 oder 2x10. Finde deinen eigenen Rhythmus.

 

Bewusstsein, Erdung und Präsenz

 

Wenn du das Gefühl hast, völlig durcheinander zu sein, dann verbinde dich bewusst mit Mutter Erde. Stelle dir vor, wie aus deinen Füßen kräftige Wurzeln in die Erde führen und du so fest verankert bist. Ein lichtvolles Band führt dabei vom Herzen der Mutter Erde zu deinem Herzen. Lass nun über diese Verbindungen ganz viel Kraft und Ruhe in dich einströmen. Jetzt öffne bewusst deine Augen, stelle dich präsent hin, lege deine Hände auf dein emotionales Herz in der Mitte deiner Brust und richte deinen Blick nach vorne. Finde einen für dich passenden Satz, um deine Absicht zu bekräftigen. Sprich z. B. "Ich bin präsent im Hier und Jetzt" oder "Ich handle bewusst aus meiner Mitte heraus", .... Das Erdungsritual kannst du auch in deine Meditation aufnehmen. Gerne täglich. Je öfter du es tust, desto leichter wird es.

 

Raus aus dem Drama

 

Ich wünsche dir in dieser besonderen Zeit ganz viel Kraft und Mut, in die Selbsterkenntnis zu kommen, um mit Ruhe aus deiner Mitte heraus Lösungsprozesse anzustoßen. Befreie dich aus deinem Drama.

 

 

 

 

Ich sende dir lichtvolle und kraftvolle Grüße

Carola Nospickel

Gratis Impulsgespräch

Passiert es dir, dass du immer wieder in dein Drama fällst, und fällt es dir schwer, dich daraus zu lösen? Dann unterstütze ich dich gerne. Vereinbare direkt hier dein kostenloses Impulsgespräch im Seelenzeitraum mit mir. Beratung und Coaching jetzt auch online oder telefonisch.

Kontakt

Möchtest du mir etwas mitteilen oder mich etwas fragen?

Dann freue ich mich auf deinen Kontakt.

"Newsletter Inspirationen" bestellen

Bleibe immer informiert. Bestelle jetzt meinen "Newsletter Inspirationen" und erhalte von mir regelmäßig per E-Mail Tipps, Impulse und aktuelle Artikel aus meinem Blog rund um die Themen "seelische und mentale Gesundheit und Spiritualität" sowie Infos zu Neuigkeiten, besonderen Angeboten, Veranstaltungen, Seminaren und Workshops.


 

Du findest mich auch auf Facebook, Instagram und YouTube. Ich freue mich auf unsere Verbindung.